Kindergarten_Gluehwuermchen_Doerenhagen

Der Glühwürmchen Kindergarten Dörenhagen stellt sich vor

Der Glühwürmchen Kindergarten Dörenhagen ist eine dreigruppige Einrichtung der Gemeinde Borchen.

PA071292

In unserer Einrichtung werden 60-65 Kinder im Alter von 14 Monaten bis sechs Jahren in drei altersgemischten Gruppen betreut. Das Einzugsgebiet der Einrichtung bezieht sich auf den Ortsteil Dörenhagen und auf die umliegenden Orte.

Eingliederung

Um die Eingliederung möglichst reibungslos zu gestalten, werden in einem Aufnahmegespräch alle Modalitäten für einen guten Einstieg besprochen. Eine gut funktionierende Elternarbeit ist ein wichtiger Baustein in der gemeinsamen Erziehung der uns anvertrauten Kinder.

In einem weitern individuellen, von der Bezugserzieherin und der Kindergartenleitung geführten Gespräch mit den Eltern wird zu Beginn des neuen Kindergartenjahres ein Informationsgespräch durchgeführt. Auf der Basis „Ich lerne dich kennen “ werden erste Beziehungen zum Kind und der Familie geknüpft. In diesem Gespräch werden die Gruppenzugehörigkeit, das Anlegen eines Portfolios, den möglichen Tagesablauf und die Eingewöhnungsmöglichkeiten besprochen. Die Eltern erhalten eine Mappe ausgehändigt, in der alle wichtigen Modalitäten aufgelistet sind. Besuchernachmittage stellen eine weitere Säule für einen guten Kindergartenstart dar. Diese werden ebenfalls abgesprochen.

Berliner Modell

kinder_4

Die besondere Eingewöhnung der unter 3 und unter 2 jährigen Kinder erfolgt in Anlehnung an das „Berliner Modell“.

Wichtig ist dabei für uns, das der Rahmen der pädagogischen Konzeption so organisiert ist, das die „Kleinen“ von dem vorgezogenen Kindergartenstart profitieren und die Vorteile von gleichaltrigen und älteren Spielpartnern erleben können.

Wichtige Infos erhalten die Eltern über regelmäßig herausgegebene Elternbriefe und im Flurbereich befindliche Pinnwände. Gemeinsam geplante Feste helfen die gute Zusammenarbeit zu fördern und zu pflegen. Neben den festverankerten „Tür- und Angelgesprächen finden in unserer Einrichtung mehrmals im Jahr  „Elternsprechnachmittage“ statt. Ein regelmäßig organisiertes Elterncafe und die Gründung eines Fördervereins wird von den Eltern in eigener Regie durchgeführt.

Integration / Inklusion von behinderten Kindern

Die Integration von behinderten Kindern und Kindern mit Entwicklungsverzögerungen lässt nicht behinderte Kinder, Eltern und Erzieherinnen gleichermaßen profitieren. Wir halten das Zusammenleben und die gemeinsame Erziehung von Kindern mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen für erstrebenswert und zukunftsweisend.

Die Kinder erlernen und erleben die Einzigartigkeit jedes Menschen und entwickeln weniger Berührungs-ängste, einen unbefangene Umgang mit dem Anderssein und lernen so eigene Schwächen zu akzeptieren.

Sie werden in das Gruppenleben integriert und erfahren durch eine Fachkraft eine individuelle Förderung.

Zwei Erzieherinnen haben  sich in einer Zusatzausbildung zur "Fachkraft Inklusion"ausbilden lassen.